Suche

Feine Dips für leckeren Kartoffelgenuss!

Mit selbst zubereiteten Dips lassen sich die knusprigen Kartoffelprodukte von Agrarfrost nicht nur zu leckeren vegetarischen Menüs ausbauen. Auch der kleine Snack zwischendurch wird mit dem passenden Dip noch raffinierter. Sei es für Snack Rösti, Pommes Frites, Genießer Kroketten, Knusper Wedges, Griddies, Crazy Frites oder Crunchy Riffled Frites: Wir haben Profiköchen in die Töpfe geschaut – und uns ihre besten Rezepte verraten lassen.

Süße Chili-Koriander-Sauce

Für 4 Portionen

Zutaten: 75 g grüne Chili, 1 Zwiebel, 8-10 Knoblauchzehen, 35 g frischer Ingwer, 125 ml Olivenöl, 75 ml Balsamico-Essig, 125 ml Weinessig, 50 g Zucker, Salz, 2 Bund Koriander oder Petersilie

  • Die Chilis putzen, waschen und halbieren, den Stielansatz und die Kerne entfernen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Chilihälften dazugeben und Balsamico- und Weinessig angießen. Den Zucker dazugeben und darunter rühren.
  • Alles mit Salz abschmecken. Unter Rühren auf etwa die Hälfte reduzieren lassen.
  • Das restliche Olivenöl hinzugießen und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und alles fein pürieren.
  • Den Koriander oder die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein pürieren. Die Kräuterpüree zur Sauce dazugeben und unterrühren.

Die Sauce kann gut verschlossen etwa 3 Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Ideal zu Snack Rösti, Knusper Wedges & Crunchy Riffled Frites.

Peanut Sauce „Oriental“

Für 2 Portionen

Zutaten: 125 g Joghurt, 1 1/2 Knoblauchzehen, 7,5 g frischer Ingwer, 100 g Erdnussbutter, 1/4 Teelöffel Kardamom, 1/4 Teelöffel Kreuzkümmel, 1 - 2 Tropfen Tabasco, 1/4 Teelöffel Paprikapulver, 1/4 Teelöffel Pfeffer, 1/2 Teelöffel Salz

  • Knoblauch schälen und feinhacken.
  • Ingwer schälen und fein reiben.
  • Erdnussbutter in einem Topf erhitzen und den Knoblauch mit dem Ingwer darin andünsten. Anschließend mit Kardamom, Kreuzkümmel, Tabasco sowie Paprikapulver würzen.
  • Die Melange unter Rühren auf dem Herd erhitzen – nicht kochen.
  • Den Topf vom Herd nehmen, salzen und pfeffern. Anschließend den Joghurt dazugeben und unterziehen.

Ideal zu Knusper Wedges, Kartoffelpuffer & Genießer Kroketten.

Aprikosen-Dipp „Onion“

Für 2 Portionen

Zutaten: 3 Zwiebeln, 1 1/2 Esslöffel Öl, 1 Esslöffel Currypulver, 1 Esslöffel Aprikosenmarmelade, 150 ml weißer Balsamico, Salz, Cayennepfeffer

  • Zwiebeln schälen, sehr fein würfeln und in einem Topf mit Öl glasig dünsten.
  • Currypulver und Cayennepfeffer unterrühren und mitdünsten.
  • Anschließend die Aprikosenmarmelade unterrühren sowie den Balsamico hinzugießen und unterrühren.
  • Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren, abkühlen und etwa 24 Stunden ziehen lassen.

Ideal zu Griddies, Genießer Kroketten & Pommes Frites.

Red Pepper Joghurtsauce

Für 2 Portionen

Zutaten: 125 g Sahnejoghurt, 1 rote Chilischote, 2 Knoblauchzehen, 1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt), 1 Teelöffel Oreganoblätter, etwas Salz, roter Beerenpfeffer

  • Sahnejoghurt in eine Schüssel geben und glattrühren.
  • Chilischote waschen, putzen, entkernen und fein hacken.
  • Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.
  • Mit der Zitronenschale und fein gehackten Oreganoblättern zum Joghurt geben und glatt rühren.
  • Mit etwas Salz und rotem Beerenpfeffer würzen.

Ideal zu Knusper Wedges & Kartoffelpuffer.

Knobi-Sauce

Für 2 Portionen

Zutaten: 125 g Quark, 100 g Crème fraîche, 3 Knoblauchzehen, 1 Tomate, etwas Schnittlauch, Salz, Pfeffer.

  • Quark mit Crème fraîche verrühren.
  • Knoblauch abziehen, durch eine Presse drücken und dazugeben.
  • Tomate waschen, putzen, klein würfeln und in die Masse rühren.
  • Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.
  • Den Dipp nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Ideal zu Knusper Wedges, Griddies, Crazy Frites & Crunchy Riffled Frites.

Tomaten Salsa

Für 2 Portionen

Zutaten: 225 g Tomaten, 1/4 Bund Frühlingszwiebeln, 1/2 grüne Paprikaschote, 3 Stiele Koriander (frisch), 1 Peperoni aus dem Glas, Salz, etwas Zucker, 1/2 Teelöffel Senfmehl, 1/2 Esslöffel weißer Balsamico

  • Tomaten waschen, einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, Stielansätze herausschneiden, entkernen, häuten und fein hacken.
  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein hacken.
  • Paprika putzen, entkernen, waschen und fein hacken.
  • Korianderstiele waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
  • Peperoni in einer Küchenmaschine zerkleinern.
  • Die fein gehackten Gemüse mit den Gewürzen und dem Balsamico mischen und mehrere Stunden ziehen lassen.

Ideal zu Knusper Wedges & Snack Rösti.

Karibischer Ketchup

Für 2 Portionen

Zutaten: 1/2 Ananas, 1/2 rote Chilischote, 100 ml Obstessig, 4 Esslöffel Blütenhonig, 1 Esslöffel Curry, 1 Esslöffel Salz, 1/2 Esslöffel Speisestärke

  • Ananashälfte putzen, halbieren, Strunk wegschneiden.
  • Fruchtfleisch in Scheiben schneiden, würfeln und pürieren.
  • Aus der halben Chilischote die Kerne entfernen, Chilischote sehr klein hacken und mitpürieren.
  • Den Fruchtbrei in einen Topf geben und mit Obstessig auffüllen.
  • Honig, Curry und Salz zugeben und alles gut verrühren.
  • Das Püree vorsichtig erhitzen und aufkochen.
  • Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser anrühren und dem Ananaspüree unterrühren.
  • Nochmals aufkochen, würzen und abkühlen lassen.

Ideal zu Pommes Frites & Knusper Wedges.

Selbstgemachter Ketchup zu Pommes und Co.

Mit Freunden im Freibad gemeinsam die Sonne genießen und sich mittags Pommes mit einer ordentlichen Portion Ketchup teilen: So sehen Sommerferien aus. Laden Sie Ihre Freunde doch mal wieder zum Essen ein und lassen Sie mit den goldbraunen Fritten von Agrarfrost diese Kindheitserinnerungen wiederaufleben. Einen leckeren Ketchup dazu können Sie ganz leicht selbst machen. Wir zeigen Ihnen wie!

Grundrezept: Das gehört in den klassischen Ketchup

Im Gegensatz zum Ketchup aus dem Supermarkt trumpft die selbstgemachte Pommes-Sauce mit angemessenem Zuckergehalt, natürlichen Aromen und frischen Zutaten.

  • Tomaten: Greifen Sie zu vollreifen, aromatischen Tomaten oder nutzen Sie die bereits passierte Variante, um sich einen Arbeitsschritt zu sparen.
  • Zucker: Ganz ohne Süße kommt auch die selbstgemachte Variante nicht aus, die Menge bestimmen Sie jedoch selbst.
  • Essig: Für die notwendige Säure sorgt ganz nach Geschmack Apfelessig, Branntweinessig oder Rotweinessig. Alternativ können Sie auch Zitronensaft an den Ketchup geben und ihm eine fruchtig-saure Note verleihen.
  • Öl: Rapsöl lässt das Tomatenmus zu einer glatten Masse werden.
  • Gewürze: Neben den Must-Haves Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zwiebeln können Sie auch mit anderen Gewürzen wie Ingwer, Chili oder Kreuzkümmel experimentieren.


Wir empfehlen 3 kg Tomaten oder einen Liter passierte Tomaten mit 200-300 ml Essig zu verarbeiten. Öl, Zucker und Gewürze können Sie beim Abschmecken nach Bedarf hinzufügen. 

Ketchup selber machen

Ketchup selbst machen ist nicht schwer, nimmt aber etwas Zeit in Anspruch. Machen Sie deshalb gleich eine größere Portion und konservieren Sie diese in Einmachgläsern oder Flaschen. Der Dip hält ungeöffnet dann etwa ein halbes Jahr und übersteht problemlos eine Grillsaison. In wenigen Schritten ist der Ketchup bereit für das Einmachglas:

  1. Eine Zwiebel und ein bis zwei Knoblauchzehen klein schneiden und in einem großen Topf anschwitzen.
  2. Tomaten würfeln, dazu geben und unter ständigem Rühren etwa 30 Minuten kochen. Bei Bedarf die Tomaten mit einem Pürierstab zerkleinern.
  3. Das Tomatenmus durch ein Sieb geben, um Tomatenhaut und Kerne zu entfernen.
  4. Die Masse zurück in den Topf geben, Essig, Öl und Gewürze hinzufügen.
  5. Erneut aufkochen lassen und bis zur gewünschten Sämigkeit einkochen oder mit etwas Stärke binden.
  6. Den heißen Mus in Einmachgläser geben, fest verschließen und erkalten lassen.


Tipp: Servieren Sie Ihren Ketchup zu Pommes, Hamburgern oder Grillgut. Ein geöffnetes Glas hält sich noch etwa eine Woche im Kühlschrank. Greifen Sie also schnell zu!

 

Selbstgemachter Ketchup


Rezept für selbstgemachten Ketchup

dinner Selbstgemachter Ketchup einfach zubereitet
ketchup Eine Zwiebel und ein bis zwei Knoblauchzehen klein schneiden und in einem großen Topf anschwitzen. Tomaten würfeln, dazu geben und unter ständigem Rühren etwa 30 Minuten kochen. Bei Bedarf die Tomaten mit einem Pürierstab zerkleinern. Das Tomatenmus durch ein Sieb geben, um Tomatenhaut und Kerne zu entfernen. Die Masse zurück in den Topf geben, Essig, Öl und Gewürze hinzufügen. Erneut aufkochen lassen und bis zur gewünschten Sämigkeit einkochen oder mit etwas Stärke binden. Den heißen Mus in Einmachgläser geben, fest verschließen und erkalten lassen. PT20M PT30M PT50M Ingredients
3 kg Tomaten
200-300 ml Essig
Öl, Zucker und Gewürze
2 EL + 1 TL Öl

Inspirationen: selbstgemachter Ketchup neu entdeckt

Warum müssen im Ketchup eigentlich immer nur Tomaten sein? Ersetzen Sie das rote Gemüse doch einmal durch gelbe Paprika oder Rote Bete und überraschen Sie Ihre Gäste mit bunten Varianten der Pommes-Sauce. Auch süße Sommer-Früchte können Ihrem Ketchup als zweite Komponente neben den Tomaten einen fruchtig-frisches Aroma verleihen. Himbeeren eignen sich dafür besonders. Wer seine Pommes hingegen gern im Winter genießt, kann Cranberries hinzugeben und den Dip mit weihnachtlichen Gewürzen wie Sternanis abschmecken.

Für einen Hauch Exotik verfeinern Sie Ihre Sauce mit Curry, Masala oder zerkleinerten Chili-Schoten. Wenn Sie hingegen ein mediterranes Menü planen, können Sie dem Tomatenmus auch einen Schuss Balsamico hinzufügen. Experimentieren Sie ein wenig und kreieren Sie im Handumdrehen leckere und ausgefallene Ketchup-Variationen!

Weltreise durch die bunte Welt der Pommes-Saucen

Neben Pommes rot-weiß gibt es eine ganze Reihe weiterer Pommes-Toppings, die dem Gericht aus Kindertagen neues Leben einhauchen. Begleiten Sie uns zu den beliebtesten Saucen der Welt!

Von Mittel- und Nordamerika ins Mittelmeer

Mit fruchtig-feuriger Salsa entführen Sie Ihre Gäste ins temperamentvolle Mexiko. Hier lassen Sie sich auch den mexikanischen Avocado-Dip Guacamole auf den Pommes schmecken. Im Mittelmeerraum dippen Spanier und Italiener Ihre Fritten gern in Aioli. Die Creme aus Knoblauch, Olivenöl und Salz hat einen kräftigen Geschmack und ergänzt das Kartoffelprodukt hervorragend. Ebenfalls kräftig im Geschmack mögen es die Amerikaner. Chili-Cheese-Fries gehören zu den Verkaufsschlagern im amerikanischen Diner und sind eine Kombination aus Pommes, scharfem Chili con Carne und geschmolzenem Käse.

Nach Indien und zurück nach Italien

Am anderen Ende der Welt wartet in Indien eine wahre Geschmacksexplosion: Chutneys sind würzig, süß, sauer, fruchtig und die perfekte Ergänzung zum Kartoffelsnack. Stellen Sie Ihren Gästen eine Auswahl an Saucen zur Verfügung und nehmen Sie sie mit auf eine Reise zu den Geschmäckern dieser Erde!

Dabei muss es für einen überraschenden Genuss nicht einmal eine Sauce sein. Wenn Sie Ihre Pommes im Backofen machen, streuen Sie in den letzten Garminuten einfach etwas Parmesan darüber. Der Würzkäse gibt den Pommes einen deftigen Geschmack und erinnert an den Norden Italiens.

Ob mit selbstgemachtem Ketchup, ungewöhnlichen Kreationen oder Pommes-Saucen aus der ganzen Welt: Lassen Sie sich die Pommes von Agrarfrost schmecken. Wir wünschen guten Appetit!

Das könnte Sie interessieren...

Heimat, die man schmeckt

Mehr erfahren

Unsere leckeren Kartoffeln

Mehr erfahren

Unsere Vertragslandwirte

Mehr erfahren

Unsere Agraringenieure

Mehr erfahren

Zurück nach oben

„Erst wenn alle Parameter sorgfältig erfüllt sind, lassen sich richtig gute Kartoffeln ernten.“

Lars Brand
Vertragslandwirt