Suche

Unsere Agraringenieure

Um leckerste Kartoffeln anzubauen und bestmögliche Ernteerträge zu erzielen, werden unsere Vertragslandwirte von Agraringenieuren begleitet. Während des gesamten Anbau- und Ernteprozesses stehen unsere fachlich versierten Agraringenieure unseren Landwirten mit Rat und Tat zur Seite. Lernen Sie unsere Agraringenieure kennen!

Agraringenieur - Holger Bruns

„Kartoffeln sind sehr vielfältig. Sowohl in der Sortenvielfalt, wie auch in den verschiedenen Verwendungs- und Zubereitungsformen. Es wird nie langweilig!“

Mein Name ist Holger Bruns. Ich bin 38 Jahre alt und bin seit 10 Jahren im Unternehmen tätig. Meinen ersten Kontakt mit dem Kartoffelanbau hatte ich auf dem elterlichen Betrieb. Später im Studium durfte ich in Portugal in Kombination mit einer Kartoffel-Vertriebsfirma mehrere Versuchsfelder betreuen und habe dort die Komplexität des Themas kennengelernt. Im weiteren Verlauf meiner Ausbildung bin ich der Kartoffel treu geblieben und schrieb meine Diplomarbeit bei einem Unternehmen für Kartoffeltechnik. Nach dem Studium habe ich meine Tätigkeit als Agraringenieur aufgenommen.

Meine Expertise

Ich habe Landwirtschaft an der Universität Kassel, an der Escola Superior Agrária de Coimbra (Portugal) und an der Fachhochschule Osnabrück studiert. Mein Motto für den erfolgreichen Kartoffelanbau ist: Die richtigen Entscheidungen angepasst auf die gegebenen Verhältnisse zu treffen.

Meine Nachhaltigkeit

Für mich steht Nachhaltigkeit für den andauernden und unablässigen Erfolg in einer Sache, der gleichzeitig nicht die Chancen der nachfolgenden Generationen mindert. Nachhaltigkeit im Kontext des Kartoffelanbaus bedeutet kurze Transportwege, Anbaupausen, Beregnung der Kartoffeln in Trockenphasen, angepasste Düngung, angepassten Pflanzenschutz in Abhängigkeit vom Befallsdruck und den Einsatz angepasster Kartoffelsorten. Die positiven Auswirkungen des nachhaltigen Kartoffelanbaus sind unter anderem die Verbesserung der CO2-Bilanz, die Sicherung sowie Steigerung des Ertrags, die Verringerung von Kartoffelnematoden und die effiziente Nährstoff-Wassernutzung.

Mein Leben als Agrarfrost Agraringenieur

Seit Juni 2006 bin ich als Agraringenieur für Agrarfrost tätig. Zu meinen Aufgaben zählen unter anderem die Beratung der Vertragsanbauer in allen Fragen rund um den Pflanzenbau, die Qualitätssicherung, die Zertifizierung und die Steuerung der Erntelogistik. Zudem bin ich für die Führung von Lagerhäusern, für die Langzeitlagerung von Kartoffeln sowie für das Anlegen von Feldversuchen und deren Auswertung zuständig.

Meine Leidenschaft für Kartoffelgenuss

Kartoffeln sind sehr vielfältig. Sowohl in der Sortenvielfalt, wie auch in den verschiedenen Verwendungs- und Zubereitungsformen. Es wird nie langweilig! In unserem Vertragsanbau werden Veredelungskartoffeln für die Premium TK-Produktion angebaut. Entscheidend für den Erfolg der Produktion ist die Qualität der Rohware. Für ein optimales Produkt werden gesunde Kartoffelknollen ohne innere und äußere Mängel benötigt. Daher ist es unerlässlich, eine hohe Rohwarenqualität zu erzeugen.

Agraringenieur - Max Budich

„Landwirtschaft ist nicht einfach nur ein Beruf, sondern eine Leidenschaft für mich.“

Mein Name ist Max Budich, geboren wurde ich am 11. August 1989.

Meine Expertise

Mein beruflicher Werdegang begann ganz klassisch mit einer Ausbildung zum Landwirt. Vorher arbeitete ich bereits nach der Schule bei verschiedenen Landwirten in unserem Dorf, da die Landwirtschaft nicht einfach ein Beruf, sondern eine Leidenschaft für mich ist. Nach Beendigung meiner Ausbildung ging ich für ca. 1,5 Jahre nach Kanada, um dort auf einer Farm meine beruflichen Fähigkeiten zu festigen. Es war eine wirklich schöne, auch prägende Zeit für mich, in der mir klar wurde, dass es notwendig ist, sich weiter zu bilden. Also machte ich meine Fachhochschulreife an der Georgsanstalt in Ebstorf und begann anschließend mein Studium in Neubrandenburg, das ich im August 2015 mit dem Titel Bachelor of Science im Studiengang Agrarwirtschaft beendete.

Meine Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bedeutet Ressourcen schonend zu arbeiten, um einen maximalen Erfolg zu erzielen und das Wirtschaften für nachfolgende Generationen zu sichern. Auf den Kartoffelanbau bezogen bedeutet dies für mich z. B. sparsamen Einsatz von Pflanzenschutz- oder Düngemitteln. Durch intensive Feldhygiene versuchen wir das größte Gut der Landwirte, den Boden, zu schützen. Durch eben diese Feldhygiene erzielen wir nicht nur hohe Qualitäten und Erträge, sondern sichern so für die Zukunft den umweltschonenden Anbau der Kartoffel.

Mein Leben als Agrarfrost Agraringenieur

Während meiner Schulzeit, in der Ausbildung und auch während des Studiums war ich für verschiedene Landwirte tätig, die intensiven Kartoffelanbau betreiben. Mein Interesse für die Kartoffel war also schon frühzeitig geweckt und meine Arbeitgeber vermittelten mir ein fundiertes Wissen rund um die Knolle. Es war für mich wirklich eine große Herausforderung, als ich im Januar 2016 eine Anstellung bei der Firma Golden Geest als Agraringenieur bekam und seit März 2016 als Betriebsleiter am Standort Schellerten eingesetzt wurde. Hier bin ich neben der Anbauberatung als Bindeglied zwischen der Firma Golden Geest und den Landwirten, unseren Vertragspartnern, tätig. Mit ihnen bespreche ich den gesamten Anbauablauf von der Pflanzung bis hin zur Ernte und deren Ablauf. Ferner obliegt mir die Leitung des Betriebes, insbesondere die Organisation der Betriebsabläufe, Personalführung und Qualitätssicherung der Rohware.

Meine Leidenschaft für Kartoffelgenuss

Für mich ist es faszinierend, wie über einen kurzen Zeitraum aus einer Knolle bis zu 20 Knollen entstehen und durch welche Faktoren Geschmack und Qualität der Kartoffel beeinflussbar und veränderbar sind.

Das könnte Sie interessieren...

Heimat, die man schmeckt

Mehr erfahren

Unsere leckeren Kartoffeln

Mehr erfahren

Unsere Vertragslandwirte

Mehr erfahren

Das Thema Nachhaltigkeit

Mehr erfahren

Zurück nach oben

„Entscheidend für den Erfolg der Produktion ist die Qualität der Rohware.“

Holger Bruns
Agraringenieur